Welt auf einen Blick
AGB | Impressum | Werbung | Quellen |
Home - gute Staaten - schlechte Staaten .

Logo

Nobelpreisträger

Nobelpreisträger für Frieden

Übersicht über alle Nobelpreisträger für Chemie / Medizin / Physik |
Übersicht über alle Nobelpreisträger für Frieden / Literatur / Wirtschaft |
Nobelpreisträger für Chemie: von 1901 - 1945 | von 1946 - 1979 | von 1980 - 2005 |
Nobelpreisträger für Frieden: von 1901 - 1945 | von 1946 - 1979 | von 1980 - 2005
Nobelpreisträger für Literatur: von 1901 - 1945 | von 1946 - 1979 | von 1980 - 2005 |
Nobelpreisträger für Medizin: von 1901 - 1945 | von 1946 - 1979 | von 1980 - 2005
Nobelpreisträger für Physik: von 1901 - 1945 | von 1946 - 1979 | von 1980 - 2005 | Nobelpreisträger für Wirtschaft (ab 1969)

Nobelpreisträger für Frieden

Jahr Name (Land), Mini-Biographie, Links und Quelle Wikipedia, Stand: Januar 2006 Grund der Verleihung
1980 Adolfo Maria Pérez Esquivel (* 26.11.1931 in Buenos Aires) argentinischer Bildhauer, Architekt und Bürgerrechtler Menschenrechtler
1981 United Nations High Commissioner for Refugees Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen
1982 Alva Myrdal geb. Reimer (* 31.1.1902 in Uppsala; † 1. 2.1986 in Stockholm) schwedische Soziologin, Politikerin Diplomatin und Delegierte der UN-Abrüstungskonferenzen
Alfonso García Robles (* 20.3.1911 in Zamora, Michoacán; † 2.9.1991 in Mexiko-Stadt) mexikanischer Diplomat und Politiker Ständiger Vertreter bei den Genfer Abrüstungsverhandlungen, Mitglied der UNO-Sonderkonferenz über Abrüstung
1983 Lech Wałęsa (* 29.9.1943 in Popowo bei Lipno, Polen) polnischer Politiker Gründer der polnischen Gewerkschaft und Menschenrechtsbewegung Solidarność („Solidarität“).
1984 Desmond Tutu (* 7.10.1931 in Klerksdorp, Südafrika) Bischof für seine Beiträge zur Beendigung der Apartheid in Südafrika
1985 International Physicians for the Prevention of Nuclear War (IPPNW) (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges)
1986 Elie Wiesel (* 30.9.1928 in Sighet, Rumänien) US-amerikanischer Schriftsteller US-amerikanischer Schriftsteller, für seinen Kampf gegen Unterdrückung, Gewalt und Rassismus
1987 Óscar Arias Sánchez (* 13.9.1940 in Heredia, Costa Rica) ehemaliger Präsident von Costa Rica Präsident seines Landes, für seine Friedensvermittlungen in Mittelamerika
1988 Die Friedenstruppen der Vereinten Nationen Friedenseinsätze im Auftrag der Vereinten Nationen in Krisengebieten (weltweit)
1989 Tenzin Gyatso (14. Dalai Lama) (gebürtig Lhamo Dhondrub; * 6.7.1935 in Taktser, Provinz Amdo, Tibet) buddhistischer Mönch und seit 1940 der XIV. Dalai Lama (Tibet) Für den gewaltlosen Kampf um die Befreiung Tibets. Statt dessen hat er friedliche, sich auf Toleranz und gegenseitigen Respekt gründende Lösungen befürwortet, um das historische und kulturelle Erbe seines Volkes zu erhalten.
1990 Michail Sergejewitsch Gorbatschow (russisch Михаи́л Серге́евич Горбачёв anhören ? / Lizenz ). Transliteration Michail Sergeevič Gorbačёv; (* 2.3.1931 in Priwolnoje bei Stawropol) von 1985 bis8.1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und von 1990 bis12.1991 Präsident der Sowjetunion für seine Beiträge zur Beendigung des Kalten Krieges
1991 Aung San Suu Kyi (* 19.6.1945 in Rangun (Myanmar)) Politikerin (Burma) für ihren Einsatz für die Menschenrechte
1992 Rigoberta Menchú Tum (* 9.1.1959 in Chimel, Guatemala) guatemaltekische Menschenrechtsaktivistin für ihren Einsatz für die Menschenrechte insbesondere von Ureinwohnern
1993 Nelson Mandela (* 18.7.1918 in Mvezo, Transkei, Südafrika; eigentlich Rolihlahla Dalibhunga Mandela) ehemaliger Präsident der Republik Südafrika
und
Frederik Willem de Klerk (*18. 3.1936 in Johannesburg, Südafrika) von 1989 bis 1994 Präsident der Republik Südafrika
für ihre Beiträge zur Beendigung der Apartheid in Südafrika
1994 Jassir Arafat (* 4., 24. oder 27.8.1929 in Kairo, nach eigener Aussage in Jerusalem; † 11.11.2004 in Clamart, Département Hauts-de-Seine, Frankreich) zuletzt palästinensischer Politiker und Staatsmann
und
Schimon Peres (hebräisch שמעון פרס, ursprünglich Szymon Persky; * 15.8.1923 in Wiszniew, damals Polen, heute Weißrussland) israelischer Politiker
und
Jitzhak Rabin (hebräisch: יצחק רבין; 1.3.1922 in Jerusalem; † 4.11.1995 in Tel Aviv) Generalstabschef von Tzahal sowie Verteidigungsminister und Ministerpräsident seines Landes (Israel)
für ihre Bemühungen zur Lösung des Nahostkonflikts
1995 Józef Rotblat (* 4.11.1908 in Łódź; † 31.8.2005 in London; auch: Josef oder Joseph Rotblat) britischer Physiker polnischer Herkunft, als Kernphysiker anfänglich beteiligt an der Entwicklung der ersten Atombombe (Polen, bzw. Großbritannien)
und
die Pugwash Conferences on Science and Welt Affairs
für ihre Bemühungen, die Rolle von Atomwaffen in der internationalen Politik zu verringern
1996 Carlos Filipe Ximenes Belo (* 3.2.1948 in Baucau) römisch-katholischer Bischof
und
José Ramos-Horta (* 26.12.1949 in Dili/Osttimor) seit der Unabhängigkeit Osttimors Außenminister (beide Osttimor)
für ihre Anstrengungen, eine friedliche Lösung im Ost-Timor Konflikt zu finden.
1997 Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen
und
Jody Williams (USA)
für ihre Anstrengungen, gegen Personen gerichtete Minen international zu bannen
1998 John Hume (*18.1.1937 in Londonderry) nordirischer Politiker
und
David Trimble (* 15.10.1944) nordirischer Politiker, war Premierminister von Nordirland
für ihre Anstrengungen, eine friedliche Lösung im Nordirlandkonflikt zu finden
1999 Ärzte ohne Grenzen (Médicins sans Frontières) in Anerkennung ihrer humanitären Pionierarbeit auf mehreren Kontinenten
2000

Kim Dae-jung (* 3.12.1925 auf der Insel Haui, heutiges Südkorea) südkoreanischer Politiker

für seine Beiträge zur Verständigung Südkoreas mit Nordkorea
2001 Die UNO
und
ihr Generalsekretär Kofi Annan (* 8.4.1938 in Kumasi/Ghana)
für ihren Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt
2002 Jimmy Carter (* 1.10.1924 in Plains, Georgien) 39. Präsident der USA (1977 bis 1981) für seine jahrelangen Beiträge zur Lösung internationaler Konflikte sowie der Förderung von Demokratie und Menschenrechten.
2003 Shirin Ebadi (persisch شیرین عبادی ; * 21.6.1947 in Hamadan, Iran) (auch Ibadi, engl. Shirin Ebadi, frz. Chirine Ebadi) iranische Juristin und Menschenrechtsaktivistin für ihren Einsatz für Demokratie und die Menschenrechte.
2004 Wangari Muta Maathai (* 1.4.1940 in Nyeri/Kenia) kenianische Professorin und stellvertretende Ministerin für Umweltschutz für ihren Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung, Demokratie und Frieden. Damit wurde erstmals auch die Rolle des Umweltschutzes für den Weltfrieden geehrt.
2005 Die Internationale Atomenergieorganisation (IAEO)
und
ihr Generalsekretär Mohammed el-Baradei (arabisch: محمد البرادعي; * 17. 6.1942 in Kairo/Ägypten) (Ägypten)
für ihren Einsatz gegen den militärischen Missbrauch von Atomenergie sowie die sichere Nutzung der Atomenergie für zivile Zwecke.
2006

hier könnte Ihr schönes Foto zu diesem Thema stehen, Infos

Empfehlungen zum Thema Nobelpreisträger:

bei Delicious bookmarken Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen oneview - das merk ich mir!

letzte Bearbeitung: 8.4.2007

nach oben

Weltweite Informationen / worldwide information / les informations mondials:
Afrika / Africa - Amerika / America - Asien / Asia - Australien / Australien - Berlin / Berlin / Berlin - Deutschland / Germany / Allemagne / deguo - England / yingguo - Europa / Europe - Frankreich / France / France / faguo - Italien - Mallorca - Marokko - Österreich / aodili - Schweiz - Spanien - Tunesien - Vereinigte Staaten / meiguo - die Welt / the world

© 2002-2013 SeBaWorld, Sebastian Barzel, Berlin, Mitglied der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin
Alle Angaben ohne Gewähr! Der Betreiber der Seite übernimmt keine Verantwortung für die verlinkten Seiten!
Dies ist eine historische Seite, sie wird nicht mehr bearbeitet!
Die Aktualität entspricht der letzten Bearbeitung der jeweiligen Einzelseite!

kostenlos bei www.house27.ch